28|08|2019 - Zu Besuch auf der Sennalpe Mitterhaus

Ende August hatten wir das große Glück, einen ganzen Tag zu Besuch auf der urigen Sennalpe Mitterhaus sein zu dürfen. Und ich kann Euch sagen, dass war vom frühen Morgen bis zum späten Abend ein tolles Erlebnis. Ich werde mich jedoch kurz fassen, da an geeigneter Stelle noch ein ausführliches Alp-Portrait von uns erscheinen wird.

Seit Mai 2019 darf sich die Sennalpe Mitterhaus die erste Alpe im Allgäu mit Bioland-zertifizierter Gastronomie nennen. Also hier gibt es nur BIO und außerdem zu 100 % Kühe mit Hörnern und Kälber, die zwei Jahre lang bei ihren Müttern bleiben.

Früh morgens fahren wir ins abgeschiedene, noch verschlafene Retterschwanger Tal und werden von Bene und seinem Team herzlich empfangen. Wir durften ihnen beim Melken und ihrer morgendlichen Arbeit mit ihren Kühen und Kälbern zuschauen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück mit dem Team gesellt sich Lena, die sympathische Älplerin aus dem Rheinland (ja, so wie ich!), mit Ihren Kindern Janna und Hannes zu uns und wir verbringen gemeinsam den Vormittag. Ich begleite die Drei beim Kapuzinerkresseschneiden (für die Brotzeiten), beim Ausmisten im Stall, beim Pferde auf die Weide führen und vieles mehr…

Mittags lassen sich Herr Bergschön und ich die ausgezeichnete Bio-Brotzeit auf der herrlichen Sonnenterrasse schmecken. So lässt es sich aushalten, das kann ich Euch sagen!

Nach einer „klitzekleinen“ Mittagspause unter einem herrlich gelegenem Schattenplatz mit Blick auf Nebelhorn, großer und kleiner Daumen, Entschenkopf und Co geht’s frisch und munter weiter. Nachdem wir uns mit einem super leckeren Milchkaffee und einem Stück frisch gebackenen Kuchen gestärkt haben, nehmen wir noch einige bergschöne Impressionen von der Alpe und ihrer herrlichen Umgebung auf, schauen Bene beim Käsen und Lena beim Steinpilze säubern und Sahne abschöpfen zu. Zeit für einen netten und informativen Plausch nimmt sich Lena auch.

Allmählich wird das Licht sanfter, es wird ruhiger, die Gäste fahren beseelt (meistens auf Bikes) wieder in Richtung Bad Hindelang und wir bleiben, genießen die abendliche Atmosphäre auf dieser wunderschönen Alpe und essen gemeinsam mit der ganzen Älpler-Familie und dem super tollen Team draußen zu Abend.

Es gibt frische Steinpilze in Sahnesauce (die Sahne wurde von Lena selbst frisch von der heutigen Milch abgeschöpft), Gurke aus dem eigenen Anbau und trinken ein lecker BIO-Bier. Wir sitzen alle an einer langen, liebevoll dekorierten Tafel (Dolce Vita Feeling kommt bei mir auf, fast schon kitschig, aber nur fast!), lassen es uns schmecken, plaudern über den heutigen Tag, beobachten die beiden Kinder Hannes und Janna, die glücklich und zufrieden mit vollen roten Backen kauen und es sich schmecken lassen. Ja, genauso habe ich es mir auf einer Alpe vorgestellt und will gar nicht mehr weg.

Vielen Dank an Lena, Bene, Hannes und Janna und an das gesamte Mitterhaus-Team, dass wir Euch einen ganzen Tag lang begleiten durften und bei Euch zu Gast waren. You made our day!


So, meine Lieben, nun aber will ich Euch einige Impressionen von unserem schönen Tag auf der Sennalpe zeigen. Viel Spaß beim Anschauen! Ein Alp-Portrait als Video gibt es dann auch noch. Seid gespannt!

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus

Frau Bergschön Mitterhaus