04|07|2020 - Alpfahrt 2020 ins schöne Oytal oder Fahrradinspektion deluxe

Letzte Woche Samstag hatten wir das große Glück, bei der Alpfahrt von der Gutenalpe und der Käseralpe im schönen Oytal zuschauen zu dürfen. Frühmorgens fuhren wir gemeinsam mit unserem Bergfreund Andy ins noch verschlafene und menschenleere Oytal.

Abgesehen von den Bergschöns war auch Georg Bayerle (Redakteur vom Bayerischen Rundfunk und BR-Alpin Experte) vor Ort, der gemeinsam mit seinem Filmteam eine Reportage über die Oytaler Alpfahrt 2020 drehte und die Älpler und ihr Jungvieh (im Allgäu „Schumpen“ genannt, in Oberstdorf „Galtvieh“) von Schöllang kommend zu ihren sommerlichen Weideflächen im Oytal begleitete.

Es war ein besonderes, einzigartiges und beeindruckendes (Hör-) Erlebnis, das wir begleiten durften. Gemeinsam mit dem Jungvieh, Hirten und natürlich dem Filmteam ging es vom Oytalhaus bis zur urigen Gutenalpe. Dann ging es für uns weiter hoch zur Käseralpe, denn wir wollten dort das Jungvieh, das seinen Alpsommer dort oben verbringen wird, bei seiner Ankunft Willkommen heißen und sein Ankommen filmen…

Die Wartezeit verkürzten wir uns mit einem leckeren selbstgebrühten Kaffee im Anblick der markanten und stolzen Höfats und freuten uns sehr, als wir die Klänge des sich nahenden Jungviehs schon von Weitem hörten.

Auch die bereits auf der Käseralpe weidenden Schumpen gesellten sich relativ schnell zu uns, während wir auf einem kleinen Felsen die Ankunft der Alpfahrt erwarteten. Neugierig kamen sie herbei und wendeten sich mit Inbrunst unseren Bikes zu… Leckten und schleckten, eben Fahrradradinspektion deluxe…

Nachdem alles Jungvieh oben an der Käseralpe war, kehrten wir erst einmal gemütlich ein, lernten Georg Bayerle und sein Filmteam bei einer leckeren Brotzeit (es gab Wienerle) kennen, plauderten, erholten uns und genossen die frühen Sonnenstrahlen. Langsam kam hier oben auch bei den „Neuankömmlingen“ Ruhe ein. Jeder suchte sich einen gemütlichen Platz auf der Weide und döste vor sich hin, denn sicherlich war der Weg von Schöllang aus bis hier oben hin richtig anstrengend. Für uns war das ein ganz besonderer Morgen, an den wir uns noch lange erinnern werden.

Vielen lieben Dank an Familie Knisel für den tollen Tipp! Nun aber viel Spaß beim Anschauen unserer bergschönen Impressionen.



Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt

Frau Bergschoen Oytal Käseralpe Alpfahrt